Zanskarkidz 2014

It was our last year to work together directly with the Zanskarkidz. They proved to do the photography already quite by themselves as they already took photos the winter and also in the summermonths just individually at their homes. A teacher, the most helpful Mr. Nawang Thardot, took care of the cameras and the storage of the photos. I was there especially for getting textmaterial and talk with them a little more about their unique culture. With their photos they covered already lots of aspects of their lifestyle. Mostly children from class 7 and 8 had cameras. Here they are:

Es war unser letztes Jahr, welches wir direkt mit den Zanskarkidz zusammen arbeiteten. Sie bewiesen, dass sie die Fotografie inzwischen recht selbständig beherrschten indem sie die Fotos im Winter und auch den Sommermonaten ganz individuell in ihren Häusern aufnahmen. Ein Lehrer, der sehr hilfreiche Mr. Nawang Thardot, verwaltete die Kameras und speicherte die Bilder. Ich war hauptsächlich vor Ort um Textmaterial zu bekommen und mit ihnen über ihre einzigartige Kultur zu sprechen. Mit ihren Fotos hatten sie bereits viele Aspekte ihres Lebensstils abgedeckt. Meitsens hatten Kinder der Klasse 7 + 8 Kameras. Hier sind sie:

Klasse 7
Klasse 7
Klasse 8
Klasse 8

We met again daily with the photoclass from the hostel, but also did much more talking, watching movies and photos.

Wir trafen uns wieder täglich mit der Fotoklasse des Internats, aber auch da sprachen wir mehr miteinander, guckten Filme und Fotos.

Photoclass
Photoclass

A last phototrip brought us to Tahan, Phey and Sani and in the end we were quite sad to say goodbye. But I was also proud how well they understood everything and what a huge amount of great photos they took in these years. Now it is our part to distribute them much more by creating books, doing exhibitions etc. For sure we stay in contact and I’ll be curious to see how they continue. I left 2 cameras, a laptop and a flexible hard-disc with them.

Ein letzter Fotoausflug brachte uns nach Tahan, Phey und Sani und am Ende waren wir alle ziemlich traurig beim Abschiednehmen. Aber ich war auch sehr stolz, wie gut sie alles verstanden hatten und was für eine große Anzahl an tollen Fotos sie in den Jahren aufgenommen hatten. Jetzt ist es an uns, diese weiter zu verbreiten indem wir Bücher kreieren, Ausstellungen machen usw. Sicherlich bleiben wir in Kontakt und ich bin sehr neugierig, wie es bei ihnen weitergeht. Ich hinterließ ihnen 2 Kameras, 1 Laptop und eine mobile Festplatte.

Leave a Reply